Sparflamme

Nach der nächtlichen Ankunft am Vortag durfte die gesamte Truppe heute „ausschlafen“, denn es wurde erst um 8 Uhr geweckt. Das hatten sich alle zusammen am Montag bei dem gemeinsamen Spiel als Preis erarbeitet. Nach dem Frühstück wurde allen der Vormittag frei gegeben. Vor allem wurde die Zeit zum herrichten der Zelte genutzt, denn Nachmittags stand die berüchtigte Zeltrazzia auf dem Programm. Aber auch der Supermarkt und der Strand wurden viel besucht. Bei über 30 Grad waren nicht unbedingt die Netzanlagen, sondern vor allem das kühle Nass ein favorisierter Ort. Nach dem Essen und der Mittagspause – heute ausnahmsweise nur bis 14:30 Uhr – stand die Zeltrazzia auf dem Plan. Alle Zelte waren gleich auf, bis auf eines: das Gewinnerzelt der jüngeren Mädchen, die sich mit dem Sieg einen Gutschein für den Tischdienst erarbeitet hatten. Danach ging es runter zum Strand, die eigentliche Krafteinheit wurde aber mit dem angenehmen verbunden und ins Wasser verlegt. Danach gab es die erste Trainingseinheit mit den neuen Trainern. Die Spannung war bei der Verkündung groß, danach ging es direkt an den Ball. Bei extrem sommerlichen Temperaturen wurden einige Wasserpausen durch die Trainer verordnet. Mal freiwillig, mal eher etwas zur Freiwilligkeit hingeführt. Der Abend war komplett frei wählbar, die meisten waren aber am Strand um Volleyball zu spielen oder nochmal in der Ostsee unterzutauchen, oder beides. Als es langsam zu dunkel wurde, kamen auch passend die Mücken, und das in unfassbaren Mengen. Alle versuchten irgendwie, Teile der Haut abzudecken, um nicht komplett zerstochen zu werden. Also schnell unter die Dusche und dann ganz flott ins Bett. Denn morgen ist nichts mehr mit ausschlafen. 

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Titanic-Cup

20.08.2022

Beachplatz