Jugend mit Siegen und Niederlagen

Gemischte Leistungen brachte die Jugend am Spieltag vom 6./7. November mit nach Hause.
Eine saubere Leistung brachte die weibliche U20 der Sendenhorster aufs Parkett. In der Bezirksliga, wie alle anderen Jugendmannschaften auch, kamen die Gegner aus Raesfeld und Bösensell. Im ersten Spiel gegen Raesfeld ließ die SG nichts anbrennen, obwohl Trainer Frank Walter nur sechs Spielerinnen zur Verfügung standen. Diese wussten aber durch sehr starke Aufschläge zu beeindrucken und konnten damit zu jedem Zeitpunkt des Spiels den Gegner unter Druck setzen. Kam ein Ball zurück, wurde der oft durch ebenfalls starke Angriffe verwertet. Somit gewann Sendenhorst klar mit 2:0 (25:13; 25:9). Im zweiten Spiel gegen Bösensell gab es eine neue Situation für die Walter-Sechs, denn es musste einem fünf Punkte Rückstand hinterher gelaufen werden. Durch wieder starke Aufschläge konnte die SG sich aber auf 15:15 herankämpfen und mit 25:17 einen deutlichen Sieg in Satz eins einfahren. Der zweite Satz ging mit 21:25 an den Gegner, denn die Sendenhorster bekamen Probleme in der eigenen Annahme. Das Tie-Break sollte also entscheiden, und hier konnte die SG wieder überzeugen. Wie ein roter Faden waren die starken Aufschläge der Sendenhorster wieder die Versicherung für den 15:10 Satzerfolg. „Wir haben uns nie aufgegeben, das war gut. Vor allem, dass die Mädels gegen die lautstarke Unterstützung aus Bösensell gehalten haben, hat mich beeindruckt“, sagte ein zufriedener Trainer Frank Walter nach dem Spiel.
Einen Sieg konnte die weibliche U18 verbuchen. Im ersten Spiel traf die Mannschaft auf den SV Ems Westbevern. Den Start verschlief die junge Mannschaft aber und schon stand es 0:6. Trotz guter Aufschläge konnte das Ergebnis nicht mehr entscheidend umgemünzt werden (22:25). Der Start in Satz zwei gelang der SG dann deutlich besser, allerdings hatte sie hier auch das Nachsehen (18:25). Vor allem kleine Details und Unstimmigkeiten machten am Ende den Unterschied aus. Im zweiten Spiel gegen den TV Wolbeck machte die Mannschaft insgesamt einen wacheren und konzentrierteren Eindruck. Das zeigte sich auch deutlich in der Spielweise, denn dem Gegner ließ das Team keine Chance. Wolbeck war chancenlos beim ungefährdeten 2:0 Erfolg (25:15; 25:11). „Ich finde, man hat gemerkt, dass die Mädels sich in der eigenen Halle beweisen wollten und sich mit dem ersten Spiel nicht zufrieden gegeben haben“, sagte das Trainergespann Julia Hunkemöller und Tabea Skerhut nach dem Sieg.
Die männliche U18 musste sich gegen sehr starke Gegner aus Paderborn und Bielefeld jeweils mit 0:2 geschlagen geben. Angesichts des Niveaus der Konkurrenz war Trainer Stefan Schubert trotzdem zufrieden. „Wenn man ehrlich ist, spielen die beiden Teams eigentlich in einer anderen Liga. Wir haben gut gespielt“, resümierte er.
Die männliche U14-1 grüßt nach 4 von 5 gewonnenen Spielen von der Tabellenspitze. Gegner an diesem Wochenende waren der TSC Münster Gievenbeck mit der weiblichen und der männlichen Mannschaft. Beiden Teams konnte der Sendenhorster Nachwuchs allerdings mit 2:0 besiegen, was Trainer Matthias Paschke freute. „Die Jungs spielen guten Volleyball. Wir versuchen natürlich, die Tabellenspitze zu verteidigen“, gab er sich angriffslustig.
Die U14-2 konnte sich auch zufrieden zeigen. Nachdem am ersten Spieltag beide Spiele gewonnen wurden, kamen nun zwei stärkere Gegner auf die SG zu. Gegen Bösensell mussten die Jungs sich mit 0:2 geschlagen geben (18:25; 15:25). Das zweite Spiel sollte dann spannender werden, denn nachdem die SG Satz eins 25:22 gewinnen konnte, schlug der Gegner aus Lüdinghausen mit 15:25 zurück. Auch hier sollte nun der Tie-Break entscheiden, wo die SG alles in eigener Hand hatte. Zwei Matchbälle konnten nicht verwertet werden, sodass die Sendenhorster am Ende das Nachsehen hatten (15:17). „Die Gegner waren spielerisch besser, wir haben aber gekämpft und alles gegeben. Mir hat es gefallen, wir werden langsam zu einer Einheit“, sagte Trainer Paul Rammler zum Spiel.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Heimspieltag mU14

04.12.2021

· 14:00 Uhr

USC Münster II & SVE Westbevern
Westtorhalle

Weihnachtsturnier Jugend

14.12.2021

· 16:00 Uhr

Westtorhalle

Weihnachtsturnier Senioren

17.12.2021

· 19:00 Uhr

Westtorhalle