Aufstiegsfeiern unbekannten Ausmaßes

Die Sendenhorster Volleyballer biegen mit einem großen Heimspieltag in der Westtorhalle auf die Zielgerade der Saison ein. Es könnten zwei Aufstiege gefeiert werden, wenn die Damen ihr Landesliga-Spiel gegen die SG Borken-Burlo (15 Uhr) gewinnt. Der bereits eingetütete Landesliga-Aufstieg der zweiten Herrenmannschaft kann jedenfalls definitiv schon gefeiert werden, sie spielt zur gleichen Zeit am gleichen Ort gegen den TVE Ahlen. Zum Abschluss des Tages wird um 19 Uhr ein hitziges Spiel der ersten Herrenmannschaft gegen TuB Bocholt II erwartet.
Vor der letzten großen Aufgabe steht die erste Damenmannschaft. Fahren sie gegen Borken-Burlo einen Sieg ein, ist ihnen die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die Verbandsliga nicht mehr zu nehmen. Sich vor heimischer Kulisse die Krone aufzusetzen ist das große Ziel. „Wir wollen versuchen das zu gewinnen, um nicht irgendeine Schützenhilfe unserer Gegner einkalkulieren zu müssen“, meint Trainer Dieter Theis klipp und klar. 40 Punkte sind nötig, um dem letzten gefährlichen Verfolger VC Reken den Wind aus den Segeln zu nehmen, 38 sind bereits eingesammelt. Einfach dürfte es nicht werden, in der Hinrunde gelang den Sendenhorsterinnen gegen Borken-Burlo nur ein 3:1, was angesichts der anderen deutlicheren Ergebnisse aufhorchen ließ. Das will die Mannschaft nun besser machen und geht mit dem nötigen Respekt aber auch ordentlich Ehrgeiz in die Partie. „Wenn wir wie zum Beispiel wie gegen Riesenbeck spielen sehe ich da kein Problem“, so Theis. Nach den beiden Spielen am Sonntag und Montag war seine Mannschaft am Limit. Am Dienstag gab es deshalb nur leichtes Training, Donnerstag war dann schon wieder Vollgas angesagt– schließlich kommt ein Verbandsliga-Aufstieg nicht von selbst.
Zeitgleich zum Damenspiel widmet sich indes die Herren-Reserve mit ihrer Spielgemeinschaft mit dem SC DJK Everswinkel ebenfalls in einem Heimspiel der Kür der Saison, nachdem im letzten Spieltag mit dem Aufstieg bereits die Pflicht abgeschlossen wurde. Jetzt wird die lupenreine Saison ohne Niederlage sowie ein ausgelassener Saisonausklang daheim angestrebt. Gegen den Erzrivalen TVE Ahlen ist der Ansporn hierzu noch einmal besonders groß und das klare Ergebnis aus der Hinrunde soll wiederholt werden. Das anschließende Spiel gegen den TV Gescher, eigentlich das letzte Saisonspiel, musste u.a. wegen corona-bedingten Ausfällen beim TV abgesagt werden und wird mit 3:0 gewertet.
Angesichts der Aufstiegssituation rückt das anschließende Spiel der ersten Herrenmannschaft schon fast in den Hintergrund, und das obwohl ein spannendes Spiel zu erwarten ist. Sie empfangen den TuB Bocholt II, gegen den sie in der Hinrunde ihre bisher schlechteste Saisonleistung ablieferten und haushoch 0:3 unterlagen. „Da haben wir eine ganz große Rechnung offen“, meint Spielertrainer Raphael Klaes zum eigenen Anspruch, das wahre Können zeigen zu wollen. Die Leistung der Bocholter im Gedächtnis ist mit einem hochklassigen Spiel zu rechnen, in dem keine Partei Geschenke zu verteilen hat. „Wir wollen zuhause abliefern und dem Heimspieltag nach den Partien der beiden Aufsteiger-Teams ein i-Tüpfelchen verpassen“, kündigt er an, den Fokus auf die zwar niedrigklassigeren aber an diesem Tag relevanteren Teams setzend. Am Kader wird es nicht scheitern, dieser ist am Samstag vollständig besetzt.
Auch die anderen Reserve-Teams sind am Wochenende aktiv. Die Damenreserve stellt sich auswärts in der Bezirksliga als Tabellenvorletzter der Herausforderung gegen den Tabellenzweiten TSC Gievenbeck II. Die Hinrunden-Begegnung verlief mit 2:3 äußerst knapp. „Vielleicht können wir die ja nochmal ärgern“, meint Trainer Raphael Klaes. Ebenfalls vor ihrem letzten Saisonspiel steht die dritte Damenmannschaft. Um den dritten Platz halten zu können, muss auswärts ein Sieg her. Sie nehmen gegen den TV Emsdetten die Rolle des Verfolgers ein, wobei der TV rechnerisch nicht mehr einholbar ist.

(Foto: Simon Beckmann)

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Heimspiel wU16-2

10.03.2024

· 11:00 Uhr

Warendorfer SU
Westtorhalle

Heimspieltag Spitzenteams

23.03.2024

· 16:00 Uhr

1. Damen vs. TSC Gievenbeck, 19 Uhr 1. Herren vs. SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle

Heimspiel 1. Herren

23.03.2024

· 19:00 Uhr

SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle