Gegner nicht unterschätzen

Vor lösbaren Aufgaben, die aber nicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen werden dürfen, stehen die Sendenhorster Volleyballer am Wochenende.
Die erste Damenmannschaft ist am Sonntag beim BSV Ostbevern 2 zu Gast und will als Verbandsliga-Zweiter im Kampf um die Tabellenspitze weiter punkten. Ostbevern, selbst zwar nur auf Platz Sechs, soll so ernst genommen werden wie direkte Verfolger. „Wir wollen uns davon nicht täuschen lassen“, meint Trainer Dieter Theis, der auch seinen sehr erfahrenen Trainerkollegen Peter Pourie beim BSV genau im Auge hat. Auch die zwei Gegenspielerinnen, die ebenfalls in der 2. Bundesligamannschaft des BSV integriert sind, sollen eine gesonderte Behandlung bekommen.
Auf den Tabellenachten SG Gütersloh-Marienfeld, der sich selbst auch liebevoll „SG Gütersfeld“ nennt, trifft indes die erste Herrenmannschaft am Samstag in einem Auswärtsspiel. Geprägt von der überaus starken Leistung des Schlusslichts VC Altenbeken-Schwaney lassen sie sich von Tabellenplätzen nun nicht mehr beeinflussen und wollen den Gegner nicht unterschätzen. „Achter, das heißt nichts“, so Trainer Raphael Klaes. Der Kader ist stabil besetzt. Da Mittelblocker Jonas Baxpöhler fehlt, wurde erstmalig das Talent Amiro Meixner aus der Reservemannschaft aktiviert. Der erst 14-Jährige soll Verbandsligaluft schnuppern und die beiden anderen etatmäßigen Blocker Hendrik Stuckmann und Alexander Voßhans entlasten. Nachdem sich das Team in den vergangenen Trainingseinheiten um die Feldabwehr kümmerte, um noch mehr Bälle im Spiel halten zu können, ist die allgemeine Stimmung zuversichtlich.
Den wichtigen Sieg aus dem letzten Spiel im Rücken will die zweite Damenmannschaft nun am Sonntag gleich eine Siegesserie starten. Gegen den SC Münster 08 sollen im Abstiegskampf drei weitere Punkte her. „Die sind genauso anfällig wie wir. Es wird der gewinnen, der den besseren Tag erwischt“, schätzt Trainer Raphael Klaes die Situation ein. Er selbst wird von seinem Co-Trainer und Bruder Stephan an der Seitenlinie vertreten. Einige leicht angeschlagene Spielerinnen Außen vor fehlen nur Greta Schwienhorst und Lara Palmowski.
Die dritte Damenmannschaft spiel ebenfalls am Sonntag gegen den VBC Beckum 2, den Verfolger des Spitzenreiters der Bezirksklasse.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Heimspiel wU16-2

10.03.2024

· 11:00 Uhr

Warendorfer SU
Westtorhalle

Heimspieltag Spitzenteams

23.03.2024

· 16:00 Uhr

1. Damen vs. TSC Gievenbeck, 19 Uhr 1. Herren vs. SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle

Heimspiel 1. Herren

23.03.2024

· 19:00 Uhr

SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle