Bestimmt die Tabellenführung gesichert

Foto: Peter Werchner

Souverän verteidigte die erste Damenmannschaft der Sendenhorster Volleyballer am Sonntag Nachmittag die Tabellenspitze der Verbandsliga und zeigte erneut ihre Klasse. In einem überzeugenden Spiel gewann sie mit 3:0 (25:21, 25:18, 25:20) gegen den 1. VC Minden. Chef-Trainer Dieter Theis nahm zum wiederholten Male Platz auf der Bank und fungierte nur als Co-Trainer und Scout während Co-Trainerin und Ehefrau Kerstin Theis die Position des Coaches übernahm, was sich einmal mehr als gute Entscheidung herausstellen sollte. Die Sendenhorster Damen dominierten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besonders im Aufschlag und der Annahme, ihr Angriff war wie schon so oft eine Macht, dem Minden wenig entgegenzusetzen hatte. Sie hielten beispielsweise im ersten Satz stets einen komfortablen Vorsprung von etwa fünf Punkten und ließen nie den Eindruck zu, den Satz an Minden zu verlieren. „In den kommenden Trainingseinheiten wird der Block zum Schwerpunkt“, fand Dieter Theis natürlich ein Spieleelement mit Verbesserungsbedarf. Allzweckwaffe Adina Bitter zeigte erneut ihre Vielseitigkeit, indem sie wieder als Außen-/Annahme-Spielerin tätig wurde. Libera Marie Winkelkötter hatte währenddessen wieder die alleinige Verantwortung im Hinterfeld, da Carina Klein spontan krankheitsbedingt fehlte, und meisterte ihre Aufgabe bravourös. Der VC trat mit zwei starken Liberas auf, die in der Verteidigung und Abwehr gute Arbeit leisteten, sodass Minden einige sehenswerte Aktionen im Angriff liefern konnte. „Immer haben wir sie nicht im Griff gehabt. Die stehen zu unrecht da unten in der Tabelle“, wiederholte Theis seine Einschätzung vergangener Woche. Die SG-Feldsechs blieb deshalb mit seinen Anfangsaufstellungen recht unverändert und wechselte nur wenig. Haarig wurde es nur kurz als sie im dritten Satz in einen 1:5-Rückstand gerieten. „Da gabs dann eine Auszeit in der Kerstin etwas lauter wurde“, berichtet Dieter Theis. Das brachte die gewünschte Wirkung und die SG zog mit einem 25:20 zum Sieg davon. Drei weitere Punkte landeten somit auf dem Konto der Sendenhorsterinnen, was die Position an der Tabellenspitze weiter sichert. Verfolger TV Mesum ist allerdings punktgleich und mit nur einer Satzniederlage mehr enorm dicht dahinter. „Alles spitzt sich auf die Begegnung mit denen am 11.11. zu“, stellt Dieter Theis fest, der in seiner Natur als akribischer Analyst nach dem Spiel einen Umweg über Bielefeld machte, um bereits einen der nächsten Gegner unter die Lupe zu nehmen.
Einen wichtigen und deutlichen 3:0-Sieg (25:19, 25:8, 25:12) errang die zweite Damenmannschaft am Samstag gegen USC Münster IV. Die dritte Damenmannschaft musste gegen SC DJK Everwinkel mit 0:3 (21:25, 18:25, 22:25) eine Niederlage einstecken.

Titelfoto: Peter Werchner

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Heimspiel wU16-2

10.03.2024

· 11:00 Uhr

Warendorfer SU
Westtorhalle

Heimspieltag Spitzenteams

23.03.2024

· 16:00 Uhr

1. Damen vs. TSC Gievenbeck, 19 Uhr 1. Herren vs. SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle

Heimspiel 1. Herren

23.03.2024

· 19:00 Uhr

SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle