Damen an Spitze abgesetzt

Damen an Spitze abgesetzt

Ein richtungsweisendes Wochenende hat die erste Damenmannschaft der Sendenhorster Volleyballer hinter sich. Am vergangenen Samstag zeigte sie in der Verbandsliga erneut ihre Klasse und feierte einen souveränen 3:0-Sieg (25:12, 25:22, 25:16) gegen den SC GW Paderborn. Die Vorbereitung auf das Heimspiel begann in diesem Fall besonders früh, die Spielerinnen trafen sich zum gemeinsamen Frühstück, allerdings extra ohne die Trainer. Bestens aktiviert starteten sie dann am Nachmittag in das Spiel und legten einen traumhaften Spielauftakt hin. „Das war mega souverän“, kommentierte Kerstin Theis, heute wieder als Coach aktiv, schlicht. In Satz Zwei erwachte Paderborn dann allerdings langsam und erwies sich als hartnäckiger Gegner, der besonders in der Abwehr sehr präsent war und Sendenhorst vor Herausforderungen im Angriff stellte. „Als Tabellenführer ist man halt immer der Gejagte der Konkurrenz, die alles daran setzt, einen zu ärgern“, merkte Theis an. Es kam zudem die klassische Situation auf, dass die Konzentration und Sorgfalt nach einem derart deutlichen Auftakt nachließ und die Mannschaft die Zügel schleifen ließ. So schlichen sich bei Allen vermehrt Aufschlag- und Annahmefehler ein. Theis nahm daraufhin beim Spielstand von 20:20 eine Auszeit und konnte mit einer klaren Ansage wie schon im letzten Spiel das Ruder wieder herumreißen. Mit präzisen Aufschlägen und einer starker Leistung bei der Blockarbeit retteten sie vor gut gefüllten Zuschauerrängen noch den Satz zum 25:22. Auf Nummer sicher ging das Trainer-Duo im dritten Satz und begann erneut mit der Startsechs, was bei einem gleichbeibenden Niveau den Satz- und somit Spielgewinn sicherte. Chef-Trainer Dieter Theis fasste die Situation treffend zusammen: „Das war eine coole Vorbereitung auf das Spitzenspiel gegen den TV Mesum“, meinte er. „Die vielen Siege sind aber langsam unheimlich“, fügte er nachdenklich hinzu. Der Fokus liegt schon länger voll auf der Vorbereitung für die Auswärtsbegegnung gegen Mesum am 11. November. Die nächsten zwei Wochen bieten hierfür genügend Zeit für eine kurze Pause und einen anschließenden Spurt mit drei intensiven Trainingseinheiten. Wertvolle Erkenntnisse lieferte dafür auch ein Scouting-Ausflug zum Spiel des TV Mesum am Sonntag. Die Überraschung schlechthin war aber die 2:3-Niederlage des TV, die für eine ganz neue Situation sorgt und die SG nach diesem Spieltag mit zwei Punkten von Allen an der Tabellenspitze abgrenzt.

Eine hervorragende Performance lieferte die zweite Damenmannschaft am Samstag gegen die Warendorfer SU ab. Mit einem klaren 3:0-Sieg (25:15, 25:21, 25:10) bewiesen sie ihre Stärke und Entschlossenheit. Auch wenn mit dem WSU kein Gegner auf Augenhöhe auf der anderen Seite des Feldes stand, musste die SG sich zunächst auf den Gegner einstellen und ihr Können auf Ihrer Seite zum Vorschein bringen. Die Mannschaft war mit einem vollem und motivierten Kader angerückt und überzeugte von Anfang an durch ihre Einsatzbereitschaft und Teamarbeit, hierbei erhielt jede Spielerin ihren Spielanteil. Besonders beeindruckend waren die druckvollen und präzisen Aufschläge der Sendenhorsterinnen mit denen sie ihren Gegner unter Druck setzen und somit zu eigenen Fehlern drängen konnten. Auch in der Offensive zeigte die SG ihre Dominanz. Souveräne Angriffe brachten der Mannschaft viele Punkte und sorgten dafür, dass der Warendorfer SU kaum eine Chance hatte, das Spiel zu drehen.
Die dritte Damenmannschaft verlor ihr Spiel gegen den VBC Beckum II mit 0:3 (18:25, 12:25, 7:25).

Text 2. Damen: Julia Neuhaus

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Heimspiel wU16-2

10.03.2024

· 11:00 Uhr

Warendorfer SU
Westtorhalle

Heimspieltag Spitzenteams

23.03.2024

· 16:00 Uhr

1. Damen vs. TSC Gievenbeck, 19 Uhr 1. Herren vs. SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle

Heimspiel 1. Herren

23.03.2024

· 19:00 Uhr

SG Lage-Oerlinghausen
Westtorhalle