Volle Auslastung bei Turnieren

Ein weiteres Wochenende mit zwei C-Beachcups ging im Rahmen des Turniersommers der Sendenhorster Volleyballer am Sonntagabend zu Ende. Beide Turniere erhielten wieder viel Zuspruch und waren mit jeweils 16 Duos erneut bis zum letzten Platz ausgebucht.
Am Samstag gingen die Männer bei optimalen Wetter in Sand. Das Teilnehmerfeld war mit etlichen Teilnehmern aus dem Ruhrgebiet gespickt. Die Sendenhorster Volleyballer stellten mit Steiling/R. Klaes und Plößner/S. Klaes zwei Teams. Ein gemischtes Duo mit Sendenhorster Beteiligung gab es auch, denn Jan Kirstein spielte mit einem in der Abteilung altbekannten Kompanion: Yannick van Dijk. Der ehemalige SG‘ler spielte lange in der Jugend in Sendenhorst und ist mittlerweile beim Regionalligisten SG Coesfeld 06 am Start. Am Samstag reichte es für dieses Duo nur für Platz 13, den auch Steiling/R. Klaes belegten. Bestes SG-Team war wieder Plößner/S. Klaes, das erst im Viertelfinale scheiterte und somit den fünften Platz belegte. Im ersten Halbfinale gewann zunächst Dirks/Steffen (Lippstädter TV 1848/DJK Graf-Sporck 1920 Delbrück) gegen Althoff/Schwarz vom SC Münster 08 in einem knappen Spiel mit 2:1. Das Dortmunder-Duo Rieckhoff/Thoms vom Beachclub 2000 bahnte sich anschließend mit einem 2:0 gegen Juditzki/ Lüftner (VV Humann Essen) den Weg ins Finale. Eine überzeugende Leistung beim Spiel um Platz Drei konnte Juditzki/ Lüftner mit 2:0 abliefern. Im abschließenden Finale setzten sich dann Dirks/Steffen mit einem 2:1 gegen Rieckhoff/Thoms die Krone auf und sammelten 32 Ranglistenpunkte ein. Ein kleiner Trend war erkennbar: Beim vergangenen C-Cup in Sendenhorst am 19. Juli war Dirks/Steffen ebenfalls zugegen und belegte noch Platz Zwei, nun folgte die Belohnung mit dem Turniersieg.
Am Sonntag folgte dann das Turnier der Frauen. Sie hatten nicht ganz soviel Glück mit dem Wetter und wurden während den Halbfinals am Nachmittag einmal zu einer Gewitterpause gezwungen. „Das hätte uns schlimmer treffen können“, stellte Organisator Stephan Klaes erleichtert fest. Das Spiel um Platz Drei entfiel deshalb nach beidseitigem Einvernehmen, sodass sich die Duos Seep/Springer von TuS Saxonia Münster sowie Mohr/Kienitz vom VV Schwerte den dritten Platz teilten. Ein Turnier ohne Finale, das gibt es aber nicht, deshalb traten bei weniger Regen die Finalisten Dreesen/Bartonitz vom SC Münster 08 und TV Hörde gegen Puhl/Schafberg ebenfalls vom SC Münster 08 im Trockenen zu einem kleinen vereinsinternen Duell an, in dem Dreesen/Bartonitz 2:0 mit einer beeindruckenden Leistung siegte. Von Seiten der SG Sendenhorst waren die beiden Teams A. Hunkemöller/Lütke Harmann (Platz Neun) sowie Wonschik/Horstrup (Platz 13) mit von der Partie.
„Ein rundes Wochenende. Wir haben wieder viel Lob für unsere Beachanlage bekommen“, freute sich Stephan Klaes über den Zuspruch und die Zufriedenheit der Teilnehmer. Am 17.7. ist das nächste und vorerst letzte Turnier der Männer in dieser Saison angesetzt.

 

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine